Tablet-PC

4 Android-Tablets im Test bei Connect

In seiner zweiten Ausgabe dieses Jahr testet das Fachmagazin Connect vier Tablets mit Android-Betriebssystem, welche die Bandbreite aufzeigen, die dieser Gerätetyp zur Zeit zu bieten hat. Keines der Modelle erreicht einen überragenden Spitzenplatz – das Samsung Galaxy Tab 10.1N mit Wi-Fi und 3G liegt mit der Testnote 2,4 vorne. Es unterscheidet sich vom Vorgänger 10.1 hauptsächlich im Design, da es auf Grund eines Rechtsstreits mit Apple entwickelt wurde, um den Vorwürfen zu entgehen, eine Kopie des iPads zu sein.

Wie das Vorgängermodell zeichnet es sich durch ein sehr elegantes, schlankes Design aus, dass nun etwas weniger an das iPad erinnert. Auch die Software (Android-3 und Touchwiz) läuft stabil, es spielt nicht alle Formate ab, die sich die Tester wünschen würden. Neben Connect sieht auch das SFT-Magazin dieses Tablet an der Spitze und auch Chip online bezeichnet es als das aktuell beste Android-Tablet.

Das Toshiba AT 100-100 steht im Ranking am anderen Ende des Connect-Tests mit einem glatten „befriedigend“. Für das untere Preissegment der Tabletsriege entwickelt, verzichtet das Gerät auf UMTS und nutzt günstigere Materialien in der Verarbeitung. Zum Ausgleich finden sich viele nützliche Anschlüsse, ein wechselbarer Akku und gute Erweiterungsmöglichkeiten für den Speicher. Sehr positiv fällt auf, dass es im Betrieb fast lautlos ist.

Das drittplatzierte Lenovo Ideapad Tablet K1 spricht verspieltere und jüngere Kunden an. Die bunten, wechselbaren Geräte-Cover unterstreichen diesen Eindruck ebenso, wie die zahlreichen vorinstallierten Spiele. Zum Spielen benötigt man einen starken Touchscreen – und diesen bietet das Modell auch. Weniger gut fiel das Urteil über die Kamera aus. Auch in der Verarbeitung werden scharfe Kanten bemängelt.

Den schnellsten Prozessor und das beste Preis-/Leistungsverhältnis bietet das kleine MediaPad von Huawei. Die gute Ausstattung und ein scharfes Display überzeugen hier ebenso wie die gute Verarbeitung des 7-Zöllers. Damit ist das MediaPad eine rundum gelungenes Paket, das Connect gerne als Kauftipp empfiehlt.

Fazit:

Connect stellt in seinem Test vier Tablets vor, die jeweils auf ihre Art punkten: Verspielteren Anwendern kann das Lenovo-Tablet ans Herz gelegt werden, Kunden, die sehr auf den Preis achten wollen, Huawei oder Toshiba. Wer eine gute Android-Alternative zum iPad sucht, ist mit dem Samsung Galaxy Tab 10.1N gut beraten.

Leave a Reply